Siemens EQ231EK02 – Testbericht

By | 17. Januar 2016

Siemens EQ231EK02

Siemens EQ231EK02
9.225

Energieeffizienz

9/10

    Funktionalität

    10/10

      Verarbeitung

      9/10

        Preis-Leistung

        9/10

          Vorteile

          • zuschaltbare Kochzonen
          • 4-fach-Restwärmeanzeige
          • Kindersicherung
          • Temperaturschutz
          • Ofenuhr

          Nachteile

          • kein serienmäßiger Teleskopauszug
          • nicht versenkbare Drehknebel

          Das Herdset Siemens EQ231EK02, bestehend aus der Kochmulde EA645GN17 und dem Einbauherd HE23AB502 zeigt wieder einmal, dass auch Siemens im Bereich der Elektro-Küchengroßgeräte mit sehr überzeugenden Produkten aufwarten kann. Dieses Set hat neben der bereits bekannten, guten Materialverarbeitung weitere Highlights zu bieten, welche wir Ihnen hier nun im Weiteren aufführen werden:

          Dank seines Flachrahmendesigns bietet das Kochfeld eine große, glatte Fläche zum Kochen, Garen, Braten u.v.m. Es verfügt über eine optional hinzuschaltbare Zweikreis- sowie Bräterzone. Die Steuerung der Kochzonen erfolgt über nicht versenkbare Drehregler. Durch die bei diesem Gerät aufgebrachte Glasschutzbedruckung wird die Glaskeramikoberfläche bei einer gründlichen Reinigung nicht beschädigt – selbst wenn Sie einen Herdschaber verwenden.
          Als Sicherheitsaspekt ist hier aufzuführen, dass dieses Kochfeld über eine 4-fache Restwärmeanzeige verfügt, womit eine allgemeine Verbrennungsgefahr verringert werden kann.

          Der Backofen verfügt über ein Garraumvolumen von 66 l. Da im Innenraum nur glatte Oberflächen zu finden sind, kann eine Reinigung relativ mühelos erfolgen.
          Grundsätzlich stehen Ihnen die folgenden 5 Heizarten zur Verfügung: Ober- und Unterhitze, ausschließlich Unterhitze, 3D-Heißluft plus, Umluft-Grill-System, Vario-Großflächengrill. Eine weitere nützliche Funktion ist die Schnellaufheizung, da sie durch das zeitgleiche Aktivieren mehrerer Heizelemente eine sehr schnelle Betriebstemperatur ermöglicht, wodurch Sie spürbar Zeit sparen. Auch die gut ablesbare elektronische Uhr inkl. Timer ist sehr nützlich.
          Die große Backofentür verschafft Ihnen eine dauerhaft gute Sicht auf Ihr Essen. Hinsichtlich der Sicherheit überzeugt sie ebenfalls, da die Außenwand bei einer Innenraumtemperatur von ca. 180 °C nur etwa 40 °C warm wird. Ein weiterer Sicherheitsaspekt ist die Kindersicherung, wodurch die Backofentür nicht geöffnet werden kann. In der Serienausstattung verfügt dieser Backofen über kein Auszugsystem. Dieses kann jedoch bei Bedarf nachgerüstet werden.

           

          Herdset

          Energieeffizienzklasse A
          Zubehör 1  Kombirost, 1  Universalpfanne
          Größe (cm)
           54,8 x 59,5 x 59,5


          Kochfeld

          Heizart elektr.
          Oberfläche  Glaskeramik
          Heizflächenanzahl  4 (+2)
          Bedienung  per Drehknebel
          Sicherheitsaspekte  4-fach-Restwärmeanzeige

          Backofen:

          Temperaturbereich  bis 250°C
          Heizfunktionen Ober- & Unterhitze, Unterhitze, 3D-Heißluft plus, Umluft-Grill-System, Vario-Großflächengrill
          Türsystem Vollglasinnentür ohne Teleskopauszug
          Maße (H/B/T) (cm)
          54,8 x 59,5 x 59,5
          Sicherheit Kidnersicherung, Außenglastemperaturschutz

          Nachteile

          Leider verfügt dieses Herdset in der Serienausstattung über kein Teleskop-Auszugsystem. Dieses kann jedoch bei Bedarf nachgerüstet werden. Es wäre zudem wünschenswert, wenn die Drehknebel versenkt werden könnten.

          Fazit: Siemens EQ231EK02

          Grundsätzlich ist dieser Einbauherd von Siemens  sehr zu empfehlen. Zum einen bietet er nützliche Sicherheitsfunktionen (Restwärmeanzeige, Kindersicherung etc.), aber auch in puncto Funktionalität sind sämtliche Anwendungsmöglichkeiten abgedeckt.

           

          Jetzt bei Amazon ansehen

           

          weitere Infos zu Glaskeramikeinbauherden
          zur Einbauherd Testübersicht
          zurück zur Startseite