Kochgeschirr

Das passende Kochgeschirr

Ein noch so effizienter Herd hilft wenig, wenn das Kochgeschirr aufgrund seiner Bauform oder aus Materialgründen die übertragene Wärmeenergie  nicht aufnehmen kann. Hinzu kommt, dass heutzutage selbst bei Töpfen, Pfannen oder ganzen Sets ein hoher Wert auf die Optik gelegt wird. Auf einen neuen Herd möchte man schließlich ungern sein mittlerweile mit Gebrauchsspuren versehenes, in die Jahre gekommenes Kochgeschirr stellen. Es ist also nicht verkehrt, sich auch über Töpfe, Pfannen u.w. Kochgeschirr zu informieren.

Welche Unterschiede gibt es?

Bevor Sie die Auswahl genauer eingrenzen können, müssen Sie natürlich grundsätzliche Unterscheidungsmerkmale kennen. Zwar sind die diversen Ausführungen vielleicht nicht immer grundverschieden, dennoch können auch kleine Abänderungen zu spürbar unterschiedlichen Kochergebnissen führen. Daher finden Sie nun im Folgenden eine Übersicht diverser Kochgeschirrvarianten sowie deren Vor- und Nachteile.


Jetzt ein Kochgeschirr bei Amazon finden

 

Das geeignete Koschgeschirr für Sie

Wenn Sie sich gerne kulinarisch ausleben und dabei immer wieder neue Rezepte probieren sowie Ideen verwirklichen wollen, so ist in jedem Fall das passende Koschgeschirr von Nöten. Denn neben den richtigen Gewürzen und der korrekten Zubereitung ist es auch der Topf oder die Pfanne, die über das Gelingen eienr Mahlzeit entscheiden. Daher sollte man bei der Auswahl eines solchen Geschirrs weniger den Preis, sondern vielmehr die Qualität als primäres Kaufkriterium festlegen. Wenn Sie gerne Eintöpfe, Fleisch und Fisch zubereiten, dabei aber noch nicht so viel Erfahrung haben oder zeitlich begründet während des Kochens nicht durchgehend am Herd stehen möchten, empfehlen wir Ihnen beschichtetes Koschgeschirr. Dies hat den Vorteil, dass Ihre zu kochenden Speisen deutlich langsamer anbrennen können und Sie somit nicht dauerhaft in Lauerstellung sein müssen. Sollten Sie jedoch ohnehin den Zubereitungsprozess genau überwachen wollen, dann ist Koschgeschirr aus Edelstahl eine geeignete Wahl. Auf diese Art greifen Profiköche gerne zurück und auch Sie werden schnell feststellen, dass in Edelstahltöpfen und -Pfannen zubereitete Speisen für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis sorgen.

Auf die Qualität kommt es an

Ungeachtet dessen, für welches Koschgeschirr Sie sich entscheiden, sollten Sie stets darauf achten, eine gute Kochgeschirr-Qualität zu wählen. Denn sind die Böden der Töpfe und Pfannen zu dünn, so brennt das Essen schnell an oder Ihr Schweinefleisch ist außen bereits schwarz, obwohl es innen noch roh ist. Hinzu kommt, dass qualitativ geringeres Kochgeschirr eine tendenziell ungleichmäßige Wärmeübertragung bietet, was sich ebenfalls negativ auf die Zubereitung Ihrer Speisen auswirken kann. Auch bei beschichtetem Koschgeschirr gilt es, einige Produktmerkmale zu überprüfen. So können Sie bereits u.a. aus der vom Hersteller gegebenen Produktgarantie erste Schlüsse auf die Qualität ziehen. Bei auffallend günstigen Angeboten sollten Sie prinzipiell eine gewisse Skepsis an den Tag legen, denn oft ist es andernfalls so, dass sich schon nach wenigen Nutzungen die Beschichtung ablöst und im schlimmsten Fall im Essen schwimmt. Dies hat nicht nur zur Folge, dass die Mahlzeit verunreinigt wird, zusätzlich müssen Sie sich natürlich neues Kochgeschirr zulegen, was erneut mit Kosten verbunden ist. Daher lohnt es sich bei der Auswahl seines Kochgeschirrs immer, Produkte zu vergleichen und keine voreiligen Entscheidungen zu treffen, damit Sie die erworbenen Töpfe, Pfannen mit Freude über einen langen Zeitraum nutzen können.

Die Reinigung

Wenn Sie sich einmal für eine Koschgeschirr-Serie entschieden haben, so sollten Sie darauf achten, ob vom Hersteller Reinigungstipps veröffentlicht wurden. Diese sollten Sie dann in jedem Fall beherzigen. So sollten beschichtete Pfannen und Töpfe niemals mit einem Stahlschwamm gereinigt werden, da Sie so die Beschichtung herunterreiben können, was das Koschgeschirr schließlich unbrauchbar macht. Ebenso sollten diese Töpfe oder Pfannen nicht zu lange im heißen Wasser eingeweicht werden, da auch dies für die Beschichtung nicht zuträglich ist. Bei Edelstahlkochgeschirr gibt es weniger Punkte, die beachtet werden müssen. Denn gerade hier ist der Einsatz von Stahlschwämmen gar kein Problem, wenn mal etwas angesetzt ist. Bei allen Töpfen und Pfannen, sollten Sie darauf achten, ob eine Spülmaschinennutzung empfohlen wird, denn auch dies wird von manchen Anbietern verneint, da es der Langlebigkeit des Koschgeschirr zusetzen kann.

Induktions-Koschgeschirr

Bei Elektro-, Ceran- oder Gasherden haben Sie bzgl. des Kochgeschirrs eine freie Wahl. Sollten Sie sich jedoch für einen modernen Induktionsherd entschieden haben, so muss auch bei der Auswahl von Pfannen und Töpfen darauf geachtet werden, dass diese für den Herd geeignet sind. Das muss aber nicht bedeuten, dass Sie nun Ihr gesamtes, bereits vorhandenes Koschgeschirr entsorgen müssen, denn wichtig ist hier nur, dass der Boden Ihrer Töpfe und Pfannen aus Eisen und somit ferromagnetisch ist. Dies ist notwendig, damit die magnetischen Schwingungen des Induktionsherds die Wärme in den Boden Ihres Kochgeschirrs leiten und somit die Speisen erwärmen können. Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie neues Koschgeschirr benötigen, so gibt es einen ganz einfachen Trick. Nehmen Sie einfach einen Magneten und halten Sie diesen gegen den Boden Ihrer Töpfe und Pfannen. Bleibt der Magnet haften, so können Sie Ihr vorhandenes Koschgeschirr auch weiterhin nutzen. Bleibt der Magnet hingegen nicht haften, so können diese Töpfe und Pfannen nicht auf einem Induktionsherd genutzt werden. In diesem Fall können Sie jedoch überall eine große Auswahl an Koschgeschirr finden, welches für die Nutzung eines Induktionsherds bestens geeignet sind.

Vor- und Nachteile

Wie jeder Mensch, der bereits das Kochen für sich entdeckt hat, werden Sie vielleicht auch schon Ihre Vorlieben bei Töpfen und Pfannen entwickelt haben, sind Sie jedoch ein Neuling in der Küche, so gibt es einige Vor- und Nachteile, die bei der Kaufentscheidung Ihres neuen Kochgeschirrs helfen können. So ist Edelstahlkochgeschirr zum Beispiel besonders leicht zu reinigen und dabei sehr belastbar, wohingegen bei beschichtetem Koschgeschirr stets darauf zu achten ist dies schonend zu reinigen, da ansonsten die Lebensdauer deutlich gemindert wird. Ebenso ist fast jedes Koschgeschirr aus Edelstahl auch für Induktionsherde geeignet, sodass bei einem späteren Umstieg keine weiteren Kosten auf Sie zu kommen. Beschichtete Pfannen und Töpfe sind dagegen ideal für Anfänger in der Küche, da hier weniger anbrennen kann und so nicht jede kleine Unachtsamkeit beim Kochen gleich bestraft wird. Bei allen Arten von Koschgeschirr sollte jedoch die Qualität als Kaufkriterium im Vordergrund stehen, denn wer einmal ein hochwertiges Set erworben hat, kann dieses auch über viele Jahre oder gar Jahrzehnte hinweg nutzen.

⇒ Zurück zur Einbauherd Startseite